icon-kostenloser-versand Schnelle Lieferzeiten
icon-kostenloser-versand 30 Tage Widerrufsrecht
icon-telefon 0461 430415-40
icon-menu
Navigation
Arrow Down HIER FAHRZEUG WÄHLEN FAHRZEUGAUSWAHL
Startseite > Sportstabilisatoren

Sportstabilisatoren

Die Verwendung von Sportstabilisatoren, Sportstabis, auch Anti-Roll-Kits (Eibach) genannt, runden ein gekonntes Fahrwerkstuning erst so richtig ab. Kräftiger, härter, stärker - Sportstabilisatoren dienen der Feinabstimmung des Fahrverhaltens und bergen allerhand Vorteile. Tauchen Sie ein in die Welt des wahren Fahrgenusses. Welche Vorteile die Verwendung von Sportstabilisatoren mit sich bringt und was es insbesondere beim TÜV zu beachten gibt – das erfahren Sie hier!

Was sind das eigentlich - Sportstabilisatoren?

Sportstabis sind ein oft verkanntes Tuningteil. Als Federelement ersetzen sie den serienmäßigen Stabilisator und sind für viele gängige Fahrzeuge einstellbar. Unabhängig davon, ob sie eingesetzt werden in einem Serien- oder Sportfahrwerk, Sportstabilisatoren erlauben eine Feinabstimmung des Fahrverhaltens und erhöhen damit das sportliche Potenzial Ihres Fahrzeugs.

Vorteile Sportstabilisatoren:
Mit einem Sportstabilisator macht Ihr Fahrzeug in jeder Kurve eine sportliche Figur und bewahrt Haltung. Ob scharfe Kurve oder Ausweichmanöver - ein Sportstabilisator sorgt für deutlich mehr Steifigkeit und mindert spürbar Roll- und Wankbewegungen. Bei einem schnellen Richtungswechsel werden die Lastenunterschiede ausgeglichen zwischen den Rädern. Dem kurveninneren Rad erlangt mehr Bodenkontakt. Durch die verringerte Rollneigung der Karosserie verbessert sich das Fahrzeughandling für den Fahrer. Ein Über- bzw. Untersteuern wird hinausgezögert. Die Straßenlage verhält sich satter, stabiler und das bei maximaler Bodenhaftung. Tatsächlich sorgen Sie so nicht nur für mehr Fahrspaß im Grenzbereich, sondern können Ihre Sicherheit nachweislich erhöhen.

Was gilt es zu beachten? - Sportstabilisatoren
Bei entsprechender Zulassung empfehlen wir den Einbau von Sportstabilisatoren an Vorder- wie auch Hinterachse gleichzeitig. 

TÜV
Die Antwort ist ja! Im Regelfall ist eine Eintragung beim TÜV notwendig. Die Hersteller erleichtern Ihnen den Prozess aber, indem ein passendes Gutachten meist automatisch mitgeliefert wird.

Zusammenfassung - Sportstabilisatoren:

Sie wollen Ihr Fahrwerkstuning fachmännisch abrunden, dann vergessen Sie nicht das wichtigste Detail: den Einbau von Sportstabilisatoren, Sportstabis oder auch Anti-Roll-Kits (Eibach) genannt. Sie dienen der Feinabstimmung des Fahrverhaltens und bergen allerlei Nutzen. Sportstabilisatoren dienen Ihrer Sicherheit, indem sie als Federelement für deutlich mehr Haltung sorgen in der Kurve. Die Roll- und Wankbewegungen werden sichtlich gemindert, sodass Ihr PKW eine deutlich verbesserte Steifigkeit erlangt. Tauchen Sie ein in die Welt des dynamischen Fahrgenusses und optimieren Sie das sportive Potenzial ihres Fahrzeugs. Ob plötzliches Ausweichmanöver oder schnelle Kurve – Sportstabilisatoren verleihen ihrem Fahrzeug insbesondere bei schnellem Richtungswechsel mehr Bodenkontakt. Lastenunterschiede zwischen den Rädern werden kompensiert. Das kurveninnere Rad erlangt mehr Bodenhaftung. Für den Fahrer bedeutet das mehr Kontrolle über das Fahrzeug, durch eine verringerte Rollneigung. Ein Über- bzw. Untersteuern wird hinausgezögert. 

Wir verwenden Cookies
Wir nutzen auf unserer Website Cookies. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern. Mit einem Klick auf "Okay" stimmen Sie der Verwendung von Cookies und anderen Technologien zur Verarbeitung Ihrer Daten zu. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Essenziell
Marketing
Statistiken
Externe Medien