icon-kostenloser-versand Schnelle Lieferzeiten
icon-kostenloser-versand 30 Tage Widerrufsrecht
icon-telefon 0461 430415-40
icon-menu
AKTION: Eibach Pro-Street-Multi Fahrwerk kaufen und Regie-Stuhl Set gratis erhalten - Nur noch
00d 00h 00m 00s
- MEHR ERFAHREN
AKTION: Gratis Regie-Stuhl - MEHR ERFAHREN
*zu jedem Eibach Pro-Street-Multi - Nur noch 00d 00h 00m 00s
Navigation
Arrow Down HIER FAHRZEUG WÄHLEN FAHRZEUGAUSWAHL
Startseite > Sportstoßdämpfer

Sportstoßdämpfer

In Verbindung mit Tieferlegungsfedern erhalten Sie mit Sportstoßdämpfern bereits ein vollwertiges Sportfahrwerk und verleihen damit den Fahreigenschaften Ihres Fahrzeugs den letzten Kick! Von den Sicherheitsaspekten ganz zu schweigen. Welche Vorteile der Einbau von Sportstoßdämpfern noch mit sich bringt und was es zu beachten gilt – das erfahren Sie hier!

Was sind das eigentlich - Sportstoßdämpfer?

Sportstoßdämpfer vs. Seriendämpfer
Ein Sportstoßdämpfer ersetzt den vorhandenen Seriendämpfer und bildet Hand in Hand mit den Federn das Bindeglied zwischen der Radaufhängung und der Karosserie. Im Gegensatz zum Seriendämpfer ist die Kolbenstange bei den meisten Sportstoßdämpfern kürzer, auch Rebound genannt. Zusätzlich wurden die Dämpfungskennlinien verändert, sodass der Sportstoßdämpfer gewöhnlich etwas härter reagiert.

Sportstoßdämpfer - Wie funktionieren Stoßdämpfer?
Der Sportstoßdämpfer hat die indirekte Aufgabe, kleine und große Schlaglöcher im Asphalt auszugleichen, indem er die entstehenden Schwingungen der Fahrzeugfeder minimiert. Deswegen lautet seine korrekte Bezeichnung auch Schwingungsdämpfer. Die am Rad entstehenden Schwingungen und Stöße sind in etwas zehnmal so hoch wie die Schwingungen, die der Fahrer beim Überfahren eines Schlaglochs wahrnimmt. Die Differenz schluckt der Schwingungsdämpfer, bzw. Stoßdämpfer, indem er die entstandene Energie in Wärme umwandelt. Ein Stoßdämpfer setzt sich zusammen aus einem Kolben, der sich in einem Zylinder hin und her bewegt. Im Zylinder befindet sich Öl, das durch ein Ventilsystem gepresst wird und damit einen hydraulischen Widerstand erzeugt. Reine Öl-Stoßdämpfer sind jedoch heutzutage nicht mehr gängig. Vielmehr wird auf ein Gemisch aus Gas und Öl zurückgegriffen.

Ein- und Zweirohr-Stoßdämpfer
Bei einem Gasdruck-Stoßdämpfer wird zwischen einer Ein- und Zweirohrtechnik unterschieden. Letztere ist die am häufigsten verwendete Bauart auf einem kompromisslos hohen technischen Standard. Die im Motorsport bewährte Einrohrtechnologie bietet im Vergleich dazu eine größere Wirkfläche des Arbeitskolbens sowie eine effizientere Ableitung der Wärme. Das Resultat: eine verbesserte Dämpfkraft und ein präziseres Fahrzeughandling. 


Vorteile Sportstoßdämpfer:

Ein funktionsfähiger Sportstoßdämpfer verhindert vorzeitiges Schleudern, Aufschaukeln, Springen der Räder und ein Ausbrechen des Wagens wird unterbunden, unliebsame Wank- und Nickbewegungen werden reduziert – da können Sie beruhigt auch mal einen Gang höher schalten.

Sportstoßdämpfer - Wo Sport draufsteht, ist auch Sport drin

Der Einbau von Sportstoßdämpfer sorgt für die perfekte Straßenlage. Faszinierende Fliehkräfte treffen auf ungeahnten Fahrspaß. Die höhere Fahrstabilität macht sich auf der Straße und insbesondere in Kurven sofort bemerkbar. Mit einem Sportstoßdämpfer können Sie dynamisch, sportlich und schnell unterwegs sein. Ihr Fahrzeug ist insbesondere im Grenzbereich kontrollierbarer im Vergleich zur Serie.

Sportstoßdämpfer - Was gilt es zu beachten?

Bei Ihnen ist ein Wechsel fällig – achten Sie darauf die Stoßdämpfer immer paarweise je Achse auszutauschen. Warum? Ganz einfach! Ein neuer Stoßdämpfer ist leistungsfähiger als ein Gebrauchter. Variiert die Dämpferleistung zwischen links und rechts, dann kann ein instabiles Fahrverhalten die Folge sein.

Die perfekte Symbiose - Sportstoßdämpfern und Tieferlegungsfedern

Idealerweise werden Sportstoßdämpfer direkt zusammen mit Tieferlegungsfedern verbaut. Bei einer Tieferlegung von über 30 mm sollten Sie darauf achten, dass gekürzte Sportstoßdämpfer verwendet werden, damit eine ausreichende Federvorspannung gewährleistet wird. Bitte beachten Sie – Sportstoßdämpfer allein in Verbindung mit Serienfedern führen zu keiner Tieferlegung. Sie verhelfen dennoch zu sportlichen Fahreigenschaften. Haben Sie Fragen zu bestimmten Kombinationen mit Federn – unser kompetentes Team hilft Ihnen gerne weiter! Das Nachrüsten und die Erneuerung der Stoßdämpfer ist eintragungsfähig. 

Zusammenfassung:

Sportstoßdämpfer haben die Aufgabe Schlaglöcher und Unebenheiten auszugleichen. Als Verbindung zwischen Radaufhängung und Karosserie sorgen Sportstoßdämpfer für einen erweiterten Grenzbereich, sind für eine sportliche Fahrweise ausgelegt und steigern damit Ihre Sicherheit. Ein voll funktionsfähiger Sportstoßdämpfer verhindert vorzeitiges Schleudern, Aufschaukeln, Springen der Räder, ein Ausbrechen des Wagens, aber auch unerwünschte Wank- und Nickbewegungen werden reduziert. Zusammen mit Tieferlegungsfedern bilden Sportstoßdämpfer bereits ein vollständiges Sportfahrwerk. Jedoch ergeben sie allein in Kombination mit den Serienfedern keine Tieferlegung. Sie fördern dennoch sportliche Fahreigenschaften. Das Fahrzeug beeindruckt mit seinem exakten Lenkverhalten und Handling. Beachten Sie bitte: Stoßdämpfer sollten paarweise je Achse ausgetauscht werden, denn die Varianz der Dämpferleistung zwischen links und rechts kann ein instabiles Fahrverhalten zur Folge haben.